Weihnachtsbestellung

Kempe’s Weihnachtsbestellungen 2018

Ab sofort nehmen wir Ihre Bestellung für Weihnachten entgegen.

Drucken Sie den Bestellzettel aus und füllen Sie diesen vollständig aus. Unsere Teams auf allen Wochenmärkten und im Hofladen nehmen Ihre Bestellung für die Festtage sehr gerne entgegen. Bei besonderen Wünschen helfen wir weiter – unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie umfassend und kompetent.

Selbstverständlich können Sie uns Ihre Bestellung auch faxen:

Kempe’s Weihnachtsbestellung: Fax an 02191 / 997045

Ihr Kempe Team!

So gelingt Ihr Festtagsbraten garantiert – Kempe’s beste Gänserezepte

Knusprige Gänsekeulen – zart und weich gebraten, mit Rotkohl

Zutaten:

4 Gänsekeulen

Salz, Pfeffer, Beifuss, Majoran und Oregano,

2 Zwiebeln

1 Boskop Apfel

Zubereitung: Aus den Gewürzen eine Mischung herstellen. Die Gänsekeulen damit würzen und den Ofen auf 180° vorheizen. Die Keulen mit der Fettseite nach unten in den Bräter legen und mit ¼ Liter heißem Wasser begießen. 45  Minuten anbraten. Nach dieser Zeit das Fett in ein Töpchen abgießen (einen Teil aber in dem Bräter belassen) Die Zwiebel und Äpfel beifügen. Die Gänsekeulen dann mit der Fettseite nach oben in den Bräter legen und mit Alufolie abdecken. 1 ¾ Std. bei 150 C° weiter garen, alle 15 Min. begießen. Danach die Keulen herausnehmen, mit kaltem Salzwasser bepinseln und bei 150 C° weiter im Ofen lassen. Die Soße zubereiten und abschmecken.

Gans perfekt – zart und weich gebraten, mit Rotkohl

Zutaten:

1 Gans

1 Boskop Apfel

Pfeffer, Salz

1 Zwiebel

Zubereitung: Die Innereien und das Bauchfett aus der Gans nehmen und zur Seite stellen.  Die Gans von innen und außen salzen und pfeffern. Einen Apfel und eine Zwiebel vierteln und in die Gans legen.Etwas heißes Wasser in einen Bräter geben und die Gans mit der Brustseite nach unten hineinlegen. Etwa 1 Stunde bei 160 C° Umluft garen. Dann das erste Fett abschöpfen, neues Wasser angießen und die Gansauf den Rücken drehen. Weitere 3 Stunden bei gleicher Temperatur garen. Immer wieder vorsichtig mit einem scharfen Messer unter die Haut und in die Seiten stechen, damit das Fett heraustropft.Von dem abgeschöpften Fett etwas nehmen und darin die Innereien (Hals, Herz und Magen, die Leber ist zu schade!) mit einer Zwiebel anschmoren. Dann mit Wasser oder Brühe ablöschen, salzen undpfeffern und gut auskochen lassen. Das ist eine sehr gute Basis für die Soße. Diese dann nur noch abschmecken und etwas einkochen oder andicken. Gesamtgarzeit der Gans je nach Größe 3,5 bis 4,5 Stunden. Lieber etwas länger und die Temperatur nicht so hoch. Man kann sie dann im Backofen noch ruhen lassen.

Rotkohl nach Hausfrauen Art:

Zutaten für 4 Personen:

1 Glas Rotkohl

1 Boskop Apfel

4 Nelken, 1 Lorbeerblatt, 1 Eßl. Kandis, Zitronenschale, ¼ Liter Rotwein, 1 EL. Johannisbeer Gelee, 1 Zwiebel, Gänseschmalz (vom abgeschöpftem

Fett der Gänsekeulen nehmen).

Zubereitung: Die Zwiebel im Gänseschmalz andünsten. Den Rotkohl einrühren und die übrigen Zutaten hinzufügen, ca.½ Std. garen